AGB | Safety-First

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Alexander Dinauer und Andreas Stangneth GbR

 Das muss jeder Stand-Up-Paddler und Boots-Tourführer wissen. 

Wer mit dem Board / Boot auf Seen, Flüssen und sonstigen Gewässern unterwegs ist, sollte diese Sicherheitsregeln kennen. 

SUP und Boots Regeln: Wo darf ich SUP fahren?

Dazu sollte man sich immer im Vorfeld präventiv erkundigen! 

SUP-Regeln: Schwimmen können ist Voraussetzung

Dieses ist ein MUSS bzw. Schwimmweste macht Sinn, das Wasser verzeiht keine Fehler! 

Leash anlegen oder nicht, was gilt beim SUP?

Ja, aber man muss ein paar Regeln beachten, d.h. bin ich im Fluss oder See unterwegs? 

Wer hat Vorfahrt auf dem Wasser – das sind die Regeln beim SUP

Bei einer Begegnung zweier Stand-Up-Paddler oder Boote sollten beide nach rechts ausweichen. 

SUP-Regeln: Wichtige Verhaltenstipps

„Die 10 goldenen SUP-Regeln“ sind Teil der gemeinsamen Kampagne „Safe on SUP“ von SUPmatrose und German Stand Up Paddle Association e.V. (GSUPA).

1. Lerne Stand Up Paddling bei Experten

Die Basis für dein Paddelvergnügen lernst du am besten von einem Experten – von allen Facetten des Sports über effektive Paddeltechnik bis hin zu Sicherheit und Tricks.

2. Plane deine Tour

Mache vor jeder SUP-Tour eine Tourenplanung. Checke dafür Wetter, Temperaturen, deine Ausrüstung und die geplante Strecke.

3. Paddle nur dort, wo es erlaubt ist

Informiere dich, wo du paddeln darfst und welche Gebiete etwa zum Natur- und Umweltschutz zeitlich und räumlich gesperrt sind. Paddel aufmerksam, behalte deine Umgebung und das Wetter im Blick.

4. Trage die richtige Kleidung – zu deiner Sicherheit

Richtige Bekleidung ist ein Sicherheitsfaktor! Passe deine Kleidung der Wassertemperatur – und nicht der Lufttemperatur – an. Dann ist Paddeln das ganze Jahr über möglich.

5. Mit Sicherheit aufs Wasser

Benutze die richtige Sicherheitsausrüstung (Leash, Schwimmwesten etc., um auf jedem Gewässer sicher unterwegs zu sein.

TIPPS zur SUP-Leash:

  • Meer: Immer (am Fußgelenk)
  • See: Immer (am Fußgelenk, an der Wade oder an der Hüfte)
  • offener Fluss (ohne Steine oder Äste im Unterwasser) wie Bundeswasserstraßen (Rhein, Main, Donau, Mosel, Elbe etc.): Hüftgürtel mit Panikverschluss / Schwimmweste mit Panikverschluss
  • verblockter Fluss (Hindernisse unter und ober der Wasseroberfläche wie Steine, Äste, Bäume): ohne Leash bzw. Leash an Schwimmweste mit Panikverschluss

6. Kenne deine Grenzen

Sicherheit geht vor Abenteuerlust. Schätze deine persönliche Fähigkeit und dein Können richtig ein.

7. Beachte die Regeln auf dem Wasser

Halte immer ausreichend Abstand zu anderen Wasserfahrzeugen und Personen. Beachte die Vorfahrtsregeln.

Generell gilt: Rechts vor Links. Auf Gegenkurs müssen beide nach Rechts (Steuerbord) ausweichen.

8. (Gemeinsam) Paddeln für eine bessere Gesundheit

Verbessere deine Fitness durch Paddeln – am besten mit Freunden oder in der Gruppe.

9. Leiste einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz

Trage mit deinem Verhalten auf und neben dem Wasser dazu bei, die Umwelt und Mitmenschen zu schützen sowie den ökologischen Fußabdruck gering zu halten.

10. Pflege dein SUP- bzw. Boot-Equipment

Mit regelmäßiger Pflege und Lagerung kannst du Board, Boot, Paddel und Zubehör länger nutzen.

 

Wer Hilfe benötigt: Internationales Notsignal auf dem SUP – müde Fliege

Wer mit dem SUP oder Boot in eine Notsituation geraten ist und dringend Hilfe benötigt, kann Rettungskräfte durch das international anerkannte Notsignal, auch „Müde Fliege“ genannt, auf sich aufmerksam machen: Die Arme seitlich ausstrecken und die Arme seitlich bis über den Kopf führen, dann wieder senken. Tipp: „Arme nicht über dem Kopf überkreuzen, damit niemand an ein freundliches Zuwinken denkt.“ 

 

Und: Man fährt zu zweit oder in der Gruppe sicherer. Wer allein fährt, sollte Freunde oder Verwandte

über die eigene SUP-Boots-Tour informieren

 AGB I Safety-First I Dinauer und Stangneth GbR I 23.05.21 I Version 1.0 I www.safeand.fun 

 

Sie Haben Fragen?

Gerne sind wir für Sie da.
Rufen Sie uns an.

+49 (0)941 46189563
+49 (0)170 7883936